ZU MEINER PERSON

 
 

Mein Name ist Ulrich S. Schubert - ich bin 54 Jahre alt - Beruf: Chemiker und Hochschullehrer. Jena ist zu meiner Heimat geworden. Seit 17 Jahren lebe ich an Saale und Kernbergen, inzwischen mit meiner Frau und unseren fünf Kindern. Ich habe an vielen Orten in der Welt gelebt und gearbeitet und kann mit großem Stolz sagen: Jena ist mein zu Hause.

Seit 30 Jahren engagiere ich mich für krebskranke Kinder. 1,5 Mio. Euro konnte ich durch meine Kultur- und Sozialstiftung Internationale Junge Orchesterakademie bisher an Krankenhäuser und Vereine/Stiftungen, wie die Elterninitiative für krebskranke Kinder Jena und die Kinderhilfestiftung Jena, übergeben. Jedes Jahr hatte ich vor der Corona-Pandemie mit meinem Team ein junges internationales Orchester mit Musikern aus aller Welt zusammengestellt (seit der Corona-Pandemie kommen pro Jahr nur noch kleinere Ensemble zusammen). Bisher konnten wir so siebenhundert Benefizkonzerte geben. Bitte unterstützen Sie uns mit Spenden: http://www.osterfestival.de/Spendenuebergaben.htm

Das nächste Konzert findet am 30.4.2024 statt (https://www.jenaer-philharmonie.de/konzert/gastspiel-des-30-bayreuther-osterfestivals.html)


ICH BIN

Vater und Ehemann
Hochschullehrer und Universitätsprofessor
Wissenschaftler aus Leidenschaft
Brennend für Transfer in die Wirtschaft und Gesellschaft
Musiker aus Überzeugung
Aus christlicher und demokratischer Basis
Weltoffen und liberal
Träger des Bundesverdienstkreuzes
Deutscher Hochschullehrer des Jahres
und möchte werden:
Weiterhin IHR Stadtrat.
Danke.

 

LEBEN UND AUSBILDUNG

Geboren in Tübingen, aufgewachsen in Frankfurt/Main und 1988 dort Abitur. Studium der Chemie in Frankfurt und Bayreuth mit Auslandsaufenthalt in Richmond/Virginia, USA. Doktorarbeit in Bayreuth und Tampa/Florida, USA. Postdoc-Aufenthalt bei Nobelpreisträger Professor Dr. Jean-Marie Lehn in Strassbourg, Frankreich. Habilitation an der Technischen Universität München und erste Professur an der Ludwigs-Maximilians-Universität München.


BERUFLICHE TÄTIGKEITEN

2000-2007 Professor an der Technischen Universität Eindhoven, Niederlande. Seit 2007 Professor und Lehrstuhlinhaber für Organische und Makromolekulare Chemie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Gründer und Direktor des Jena Center for Soft Matter und des Center for Energy and Environmental Chemistry Jena (CEEC Jena). 2013-2017 Dekan der Chemisch-Geowissenschaftlichen Fakultät. Sprecher des Sonderforschungsbereiches PolyTarget der Deutschen Forschungsgemeinschaft (Bereich Nanomedizin, seit 2017), Koordinator des Schwerpunktprogrammes Polymer-basierte Batterien (seit 2019) und Koordinator der Forschungsgruppe FuncHeal (seit 2022). ERC Advanced Grant 2023. Mitglied des Senates der Friedrich-Schiller-Universität Jena (seit 2019). Initiator, Motivator und Antragsteller für die Neubauten CEEC Jena I, CEEC Jena II und Anwendungszentrum CEEC Jena. Seit 2007 Einwerbung von Drittmitteln in Höhe von >80 M€.


PRIVATES

Wohnhaft seit 2007 in Jena, verheiratet, 5 Kinder


Kommunalpolitisches Engagement

Seit 2019 Mitglied im Stadtrat Jena als partei- und fraktionsloses Mitglied.

WIRTSCHAFTLICHE AKTIVITÄTEN UND SOZIALES ENGAGEMENT

Gründungsbotschafter für Ausgründungen der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Initiator von acht Ausgründungen und von drei Firmenansiedelungen in Jena, Gründungsmitglied des Business Angel Club Jena. Gründer und Vorstandsvorsitzender der Kultur- und Sozialstiftung Internationale Junge Orchesterakademie. Organisation von 700 Benefizkonzerten für krebskranke Kinder, bisher Übergabe von EUR 1,5 Mio.. Teilnahme von bisher 3700 Musikern aus 120 Nationen. Gründung und Leitung von zwei weiteren gemeinnützigen Stiftungen und einer gGmbH als An-Institut der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Organisation einer „Kleinflotte“ von Fahrzeugen nach Chemnitz um inkl. meiner damals 6-jährigen Zwillinge bei der #wirsindmehr (https://www.youtube.com/watch?v=T5zhHhkMosQ) Veranstaltung Flagge zu zeigen. Mitwirkung beim Reformationstags-Festgottesdienst 2022 in Jena (500 Jahre Luther in der Stadtkirche) – Wissenschaft als Hoffnung.


AUSZEICHNUNGEN UND MITGLIEDSCHAFTEN

Bundesverdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland, Hochschullehrer des Jahres (verliehen durch den Deutschen Hochschulverband und DIE ZEIT), Thüringer Forschungspreis für Angewandte Forschung, Kulturpreis der Stadt Bayreuth, Thüringer Innovationspreis (SmartDyeLivery GmbH), IQ Innovationspreis Mitteldeutschland (JenaBatteries GmbH), Auswärtiges wissenschaftliches Mitglied der Max-Planck-Gesellschaft. Gastprofessuren der Universitäten Bordeaux und Université catholique de Louvain. Fellow der Royal Society of Chemistry (UK) und National Academy of Inventors (USA), gewähltes Mitglied der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften.


Tätigkeiten in der Pandemie

Organisation und Herstellung von Desinfektionsmitteln für die Friedrich-Schiller-Universität Jena, Organisation von Alkohol für die Apotheken in Jena und Entwicklung, Publikation und Herstellung von Puffer-Lösungen für PCR -Tests im Klinikum Jena. Start der Aktion „Operation Luftschloss“ der Stiftung Nanotechnologie und Einwerbung von >100.000 € von Spenden für die Anschaffung und Aufstellung von Luftreinigungsgeräten für Kindergärten und Schulen um eine Öffnung der Einrichtungen zu ermöglichen. Danach Mitarbeit im entsprechenden Gremium der Stadt Jena zur weiteren Anschaffung von 50 Luftreinigungsgeräten. -> Link zu https://www.operation-luftschloss.de; https://www.linkedin.com/company/71683055/admin/feed/posts/

 
 
Meine Sicht als Jenaer Bürger auf unsere Stadt:

Jena ist lebenswert, familienfreundlich, weltoffen, wirtschafts- und forschungsstark.

Meine Ziele:

Die Stärken unserer Stadt noch mehr fördern und die bestehenden Herausforderungen (Wohnungsmarkt. Fachkräftemangel. Umweltfreundliche Energieversorgung. Soziale Ausgeglichenheit. ...) konstruktiv und effektiv meistern – Jena soll noch stärker Vorzeigestadt in Mitteldeutschland werden.

Mein Beitrag im Stadtrat:

Engagement, Erfahrung, Kontakte.

 

MEDIEN

Verschiedene aktuelle Filmbeiträge geben einen Eindruck über meine wissenschaftlichen und sozialen Impulse in Jena. Dies umfasst die Einwerbung von neuen Gebäuden für die Weiterentwicklung der Friedrich-Schiller-Universität Jena, der Einwerbung von wissenschaftlichen Förderprojekten zur Anstellung von Mitarbeitern in Jena, Firmen-Ausgründungen und Firmenansiedlungen, Benefizkonzerte in Jena und Initiativen für weitere Kindergärten / Kitas in Jena.

 
 
 

Ich freue mich auf Ihre Nachricht


Bitte aktivieren Sie JavaScript in Ihrem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.

SPENDEN


ICH WÜRDE MICH SEHR FREUEN, WENN SIE MEINE KOMMUNALPOLITISCHEN UND LANDESPOLITISCHEN TÄTIGKEITEN IN UND FÜR JENA UNTERSTÜTZEN WÜRDEN.

Sie wären bereit, mich für meine kommunalpolitischen bzw. landespolitischen Tätigkeiten zu unterstützen? Ich freue mich über alle Unterstützung.
Sie können gern das Spendenkonto der CDU Jena nutzen und die von Ihnen beabsichtigte Unterstützung auf folgende Bankverbindung überweisen:

CDU Jena
IBAN: DE24 8305 3030 0000 0020 20
Betreff: Spende an CDU Jena, Unterstützung Prof. Dr. Ulrich S. Schubert, Ihre Adresse

Geben Sie bitte bei Spenden auf unser Bankkonto immer Ihre Adresse im Verwendungszweck an. Nur so können wir Ihre Spende zuordnen und Ihnen eine Spendenbescheinigung zukommen lassen.

Hinweise:
Bei Spenden an politische Parteien ermäßigt sich die zu zahlende Lohn- oder Einkommenssteuer um 50%. Diese Ermäßigung gilt für Beiträge und/oder Spenden bis zu insgesamt 1.650 Euro bei Alleinstehenden und bis zu 3.300 Euro bei gemeinsamer Veranlagung (§ 34g EStG). Darüber hinaus gehende Spenden oder Beiträge bis zu weiteren 1.650 Euro bzw. 3.300 Euro können als Sonderausgaben geltend gemacht werden (§ 10b EStG).
Transparenz und die Beachtung aller gesetzlichen Vorgaben sind uns im Interesse unsere Spender besonders wichtig. Wenn Sie uns eine Spende zukommen lassen wollen, werden wir Sie nach Ihren personenbezogenen Daten fragen. Hierbei handelt es sich um besondere Kategorien personenbezogener Daten gemäß Art. 9 Abs. 1 Datenschutz-Grundverordnung (politische Meinung). Diese Angaben werden benötigt, um eine Spendenbescheinigung ausstellen zu können und wir verarbeiten sie gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. d) Datenschutz-Grundverordnung auf der Grundlage geeigneter Garantien im Rahmen unserer rechtmäßigen Tätigkeiten verarbeitet. Die Informationen gemäß Art. 13 DS-GVO finden Sie hier.
Bitte beachten Sie zu dem, dass die Person, die spenden möchte, mit dem Kreditkartenbesitzer bzw. Kontoinhaber identisch sein muss. Sofern Sie eine oder mehrere Spendenzuwendungen ab 10.000 Euro an uns übermitteln, werden Ihre personenbezogenen Daten (Name, ggf. Unternehmen, Anschrift und Höhe der Zuwendung) gemäß § 25 Abs. 3 Satz 1 Parteiengesetz in unserem Rechenschaftsbericht veröffentlicht. Gemäß § 25 Abs. 3 Satz 2 und 3 des Parteiengesetzes werden wir Spenden, die im Einzelfall die Höhe von 50.000 Euro übersteigen, dem Präsidenten des Deutschen Bundestages unverzüglich anzeigen. Ihre personenbezogenen Daten sowie die Summe der Spende werden als Bundestagsdrucksache und auf der Website des Bundestags veröffentlicht.